ARGUS DATA INSIGHTS® folgen

Die Woche in Social Media KW 32 I 2018

Blog-Eintrag   •   Aug 10, 2018 14:42 CEST

#Dienstpflicht

Die CDU debattiert über eine mögliche Rückkehr zur Wehrpflicht oder die Einführung einer "Dienstpflicht“ für Männer und Frauen, z. B. in sozialen Bereichen. Der Sinn oder Unsinn dieser Idee wird zum Start der Woche in etwa 3 Tsd. Social Media Beiträgen diskutiert. Dabei melden sich u. a. auch viele Ex-Wehr- und Zivildienstleistende zu Wort - somit ist es nicht verwunderlich, dass etwa drei Viertel aller Posts (73 %) von männlichen Nutzern veröffentlicht werden. 

#Hitze

Am Dienstag gibt es in den sozialen Medien erneut nur ein Thema: #Hitze. Etwa 4 Tsd. Tweets lassen das Hashtag auf Twitter trenden. Dabei wird in etwa 200 Beiträgen vor einer bevorstehenden "Heißzeit" auf der Erde gewarnt. In diesem Fall würde sich die Erde um vier bis fünf Grad Celsius im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter erwärmen. Zur Erinnerung: Das Pariser Klimaschutzabkommen sieht eine Begrenzung der Erderwärmung auf deutlich unter zwei Grad vor.

Cat-Content zum Weltkatzentag

Am Mittwoch gibt es neben der Hitze ein weiteres Thema. Denn es ist #Weltkatzentag. Dieser Gedenktag diente ursprünglich dazu aufzuzeigen, unter welchen Misständen Katzen leben und gehalten werden. Heute wird er nur noch von Katzenfreunden dazu genutzt, ihre Liebe für die Tiere mit anderen zu teilen. Als gäbe es noch nicht genug Katzen-Content im Social Web, werden somit zu diesem Anlass weltweit fast 380 Tsd. Katzenfotos und Videos gepostet. Dass Cat-Content ein Selbstläufer ist,  beweist das stolze Engagement von insgesamt 3 Mio. Interaktionen. 

#Kindergeld

Von Katzen hin zu ernsteren Themen: Am Donnerstag diskutiert Twitter-Deutschland über Betrugsfälle beim Kindergeld für im Ausland lebende Kinder. Der deutsche Staat zahle inzwischen mehrere Hundert Millionen Euro Kindergeld an Empfänger aus dem EU-Ausland. Die Tendenz sei stark steigend. Zuvor hatten Kommunen Alarm geschlagen und Betrug gewittert. Das Thema wird in etwa 5 Tsd. Beiträgen aufgegriffen. Kaum verwunderlich, dass viele AFD-Politiker versuchen, das Thema für ihre Zwecke zu instrumentalisieren. Wir haben ein paar Meinungen für euch zusammengefasst:

     

#Ullrich

Bei dieser Etappe geht es immer nur bergab: Am heutigen Freitag wird das nächste Drama um Ex-Rad-Star Jan Ullrich bekannt: Ulle sei am Morgen in einem Frankfurter Luxus-Hotel festgenommen worden, nachdem er dort zuvor eine Prostituierte attackiert haben soll. Zuvor hatten die Aussagen von Malle-Kumpel Til Schweiger zu Ullrichs Drogenproblemen gegenüber der Bild-Zeitung Schlagzeilen gemacht. Zum aktuellen Drama können bislang etwa 1 Tsd. Beiträge identifiziert werden, die eine potenzielle Reichweite von ca. 28 Mio. Kontakten erzielen.

           


Ein schönes Wochenende wünscht ARGUS DATA INSIGHTS.

Was die Sozialen Medien bewegt, lesen Sie an dieser Stelle immer freitags.

Was das Netz über Ihre Themen, Marken oder Menschen berichtet, zeigen wir Ihnen gern - z.B. mit einem Social Media Monitioring von ARGUS DATA INSIGHTS. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar