ARGUS DATA INSIGHTS® folgen

Die Woche in Social Media KW 16 I 2018

Blog-Eintrag   •   Apr 20, 2018 13:44 CEST

Glyphosat-Verbot

Ein zentrales Thema am Montag ist das Verbot des umstrittenen Unkrautvernichtungsstoffs #Glyphosat. Das gleichnamige Hashtag wird an diesem Tag in etwa 1.5 Tsd. Tweets verwendet. Agrarministerin Julia Klöckner kündigte zuvor an, eine Reduktionsstrategie verfolgen zu wollen, betonte jedoch, dass ein Verbot nur auf EU-Ebene stattfinden könne. Das ist vielen Nutzern nicht genug – so ist das Sentiment in 20 % der Beiträge zum Thema negativ.

Westernhagen gibt ECHOs zurück

Am Dienstag folgt das nächste Kapitel im ECHO-Skandal: So verkündet Musiker Marius Müller-Westernhagen auf Facebook, dass er alle seine sieben ECHO-Auszeichnungen zurückgeben wird, mit der Begründung: „Das schafft Platz bei mir Zuhause und in meinem Herzen“. Der entsprechende Facebook-Post generiert ein Engagement von ca. 16 Tsd. Likes und etwa 5 Tsd. Shares.

Als Folge dessen, trendet auch das Hashtag #Westernhagen auf Twitter mit etwa 1 Tsd. publizierten Tweets. Die Entscheidung Westernhagens stößt dabei auf positive Resonanz in den Sozialen Medien:

 

Einen ausführlichen Beitrag zum ECHO-Skandal um die Rapper Kollegah und Farid Bang lest ihr hier.

Darf man nicht...

Einen Shitstorm gab es am Mittwoch für den MDR Sachsen. Die provokante, rhetorisch gemeinte, Programmankündigung „Darf man heute noch ‚Neger‘ sagen?“ sorgte für massive Kritik. An der Sendung sollte u. a. auch Ex-AfD-Chefin Frauke Petry teilnehmen. In den etwa 1 Tsd. Social Media Beiträgen, von denen etwa drei Viertel von männlichen Nutzern gepostet werden, äußert sich fast die Hälfte (46 %) kritisch zur Thematik. Aufgrund der heftigen Proteste in Social Media wurde die Sendung letztendlich abgesagt. Ein Statement des Senders gibt es hier im Audioformat.

AfD will Berghain verbieten

Am Donnerstag kursiert die Meldung, dass die AfD den beliebten Berliner Technotempel Berghain verbieten lassen will. Dies geht aus einem mittlerweile bereits zurückgezogenen Antrag der Partei beim Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg hervor, der vom Linkspartei-Bezirksverordneten Maximilian Schirmer auf Twitter verbreitet wird.

Dem Schreiben zufolge, sollten den Betreibern des Berghains u. a. Öffnungszeiten von 22.00 bis 06.00 Uhr auferlegt werden „um einen drogenfreien Besuch unter Berücksichtigung eines natürlichen Biorhythmus' zu ermöglichen". Außerdem seien "sexuelle Handlungen durch entsprechende Beleuchtung und Personal zu unterbinden".

Vor Bekanntwerden des Antragrückzugs sind die Proteste in den Sozialen Medien, insbesondere auf Twitter groß. In etwa 1.2 Tsd. Beiträgen, davon ca. 1 Tsd. auf Twitter, wird u. a. mit dem Slogan „Der Darkroom muss dunkel bleiben“ gegen den AfD-Antrag protestiert.

Ende einer Ära

Am heutigen Freitag schockt die Meldung, dass Trainer Arsène Wenger den FC Arsenal zum Saisonende verlässt, die Fußballwelt. Wenger hatte den Club 22 Jahre lang trainiert. In etwa 15 Tsd. Beiträgen wird das Hashtag #Wenger verwendet und der Trainer-Legende der gebührende Respekt gezollt. Schnell verbreitet sich in diesem Zusammenhang auch das Hashtag #Wexit. Die Emotionen der Fans lassen sich u. a. durch die am häufigsten genutzen Emojis ablesen:

Auch Fußball-Legende Gary Lineker meldet sich zu Wort:

Ein schönes Wochenende wünscht ARGUS DATA INSIGHTS.

Was die Sozialen Medien bewegt, lesen Sie an dieser Stelle immer freitags.

Was das Netz über Ihre Themen, Marken oder Menschen berichtet, zeigen wir Ihnen gern - z. B. mit einem Social Media Monitioring von ARGUS DATA INSIGHTS. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy