ARGUS DATA INSIGHTS® folgen

And the Oscar goes to ...

Blog-Eintrag   •   Mär 06, 2018 15:24 CET

Die Oscar-Verleihungen haben in diesem Jahr einen runden Geburtstag gefeiert. Am vergangenen Sonntag wurden zum 90. Mal Filme und Filmemacher ausgezeichnet. Ein Grund für uns einmal genauer hinzuschauen, welchen Buzz das Mega-Event in sozialen Medien generiert.

Unsere Social Media Auswertung

Im Analysezeitraum 01.03.-05.03.2018 gab es in internationalen Social Media etwa 12 Mio. Treffer. Allein am 05.03. wurden über 9 Mio. Beiträge identifiziert, die sich in irgendeiner Weise mit der Oscar-Thematik auseinandergesetzt haben.

Der Großteil der Beiträge wurde dabei auf Twitter (97 % Artikelanteile) gepostet. Die weiteren Kanäle sind, in Hinblick auf die Anteile am Gesamtbeitragsaufkommen, eher unterrepräsentiert. Nichtsdestotrotz wurden hier aber auch recht hohe Beitragszahlen erzielt. Instagram hat zwar nur einen Anteil von 1,3 % am Beitragsaufkommen, dies entspricht aber immerhin rund 147 Postings.

Interessant wird es, wenn man sich die internationalen Influencer anschaut. Ganz vorne dabei ist z. B. Preisträger (für das beste Original-Drehbuch) Jordan Peele mit einem Engagement von über 1 Mio. (Shares+Kommentare+Likes).

Im deutschen Sprachraum wurden insgesamt 26 Tsd. Beiträge in sozialen Medien veröffentlicht. Auch hier dominiert Twitter mit 77 % das Beitragsaufkommen. Spannenderweise sind die anderen Kanäle aber weitaus präsenter als im internationalen Vergleich. Facebook kommt auf 8 %, Blogs erzielen einen Anteil von 7 % und Instagram ist mit etwa 4 % vertreten.

Bei den Influencern im deutschen Sprachraum sind vor allem die Social Media Präsenzen von Star- oder Fashionmagazinen ganz an der Spitze der engagement-starken Channels.

Zu nennen sind hier der Facebook-Kanal von Promiflash, der Instagram-Kanal von InStyle sowie die Instagram-Präsenz der Vogue Deutschland.

Letzterer Kanal schaffte allein mit einem Posting zum Auftritt von Jennifer Lawrence auf dem roten Teppich 3.014 Gefällt-mir-Angaben.

Nun könnte man angesichts der besonders aufmerksamkeitsstarken Beiträge meinen, dass es bei der Oscar-Verleihung mehr um den roten Teppich und die Fashion-Auswahl der anwesenden Herren und Damen, als um die ausgezeichneten Filme ging. So ganz falsch ist das natürlich nicht. Insbesondere wenn man einen Blick darauf wirft wie viel Buzz der Gewinnerfilm „Shape of water“ erzeugt.

Der Film von Regisseur Guillermo Del Toro wird in ca. 298 Tsd. Postings im Zusammenhang mit der Oscar-Verleihung genannt. Besonders engagement-stark (über 23 Tsd. Reaktionen) ist übrigens ein Tweet von Comedien Ellen DeGeneres.

Die Entscheidung den Film als „Best Picture“ auszuzeichnen, wird scheinbar durchaus wohlwollend aufgenommen. 49 % aller Beiträge zur Auszeichnung des Films sind als positiv von unserer automatischen Sentiment-Analyse eingestuft worden. Lediglich 4 % sind negativ und 47 % behandeln das Thema auf neutral-sachliche Weise.

Der Oscar für den Deutschen Gerd Nefzer sorgt im Netz auch noch einmal für jede Menge Buzz. 2.500 Beiträge finden sich dazu im deutschen Sprachraum. Besonders engagement- und reichtenweitenstark sind dabei die Facebook Kanäle von ZDF heute und SWR.


Fazit

Die Oscar-Verleihung war mit über 12 Mio. Beiträgen eines der Top-Themen in Social Media der letzten Tage. Nächster wichtiger Termin für Filmfans ist übrigens vom 08.-19.05.2018. In diesem Zeitraum finden die Filmfestspiele von Cannes statt. Ob dort auch vor allem der Celebrity- und Fashion-Faktor dominiert und es weniger um die Filme geht, wird sich zeigen.

Wie wird über ihr Event gesprochen?

Finden Sie es heraus: Unser Monitoring umfasst mehr als 5 Millionen Quellen darunter alle öffentlich geposteten Beiträge in der DACH-Region auf Facebook, Twitter, Instagram, YouTube, Google+ sowie Foren, Blogs und Verbraucherportalen. Unsere Social-Media-Experten beraten Sie gerne bei der Einrichtung Ihres Monitorings. Das Monitoring kann dabei gemäß Ihren Bedürfnissen maßgeschneidert werden.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy