ARGUS DATA INSIGHTS® folgen

Die Woche in Social Media KW 23 I 2018

Blog-Eintrag   •   Jun 08, 2018 14:29 CEST

WM ohne Sané

Am Montag verkündet Bundestrainer Jogi Löw den WM-Kader für das anstehende Turnier in Russland. Dabei kommt es zu einer Überraschung: Top-Talent Leroy Sané, der bei ManCity eine herausragende Saison spielte und Meister wurde, ist nicht dabei. Diese Meldung verbreitet sich am Montag weltweit in etwa 261 Tsd. Social Media Beiträgen. Die Entscheidung des Bundestrainers stößt dabei auf viel Unverständnis, insbesondere unter den englischen Fans, die die Entwicklung des 22-jährigen in der vergangenen Saison miterleben konnten. Auch Fußballer-Kollegen, wie ManCity-Spieler Kyle Walker und Michael Ballack stehen Sané zur Seite:


Sané selbst nimmt das Ganze sportlich:


Auch das gewiefte Social Media Team der BVG erlaubt sich ein Späßchen auf Kosten des Fußballers.

Weltumwelttag

Wie jedes Jahr findet auch diesmal am 05. Juni der Weltumwelttag (World Environment Day) statt. Im Fokus stehen dabei das Recycling, die Bekämpfung von Naturzerstörung und die Schärfung des allgemeinen Umweltbewusstseins. Das Hashtag #Umwelttag wird am Dienstag in etwa 3 Tsd. Tweets aufgegriffen. Diese generieren eine potenzielle Reichweite von etwa 32 Millionen Kontakten. Ein zentrales Thema ist dabei erneut die Bekämpfung von Plastikmüll – so findet der Begriff „Plastik“ in etwa 10% aller Beiträge Erwähnung.

Was tut ihr für die Umwelt? Hier ein Ansatz von Nutzer Hänno:

Regierungsbefragung

In einem neuen Format der regelmäßigen Regierungsbefragung stellt sich Bundeskanzlerin Angela Merkel am Mittwoch im Bundestag erstmals den Fragen der Abgeordneten. Kein Regierungschef zuvor hatte sich in eine derartige Fragerunde begeben. Dem Thema können insgesamt ca. 5 Tsd. Beiträge zugeordnet werden, von denen etwa drei Viertel (73%) von männlichen Nutzern gepostet werden. Merkel verteidigte u.a. die deutsche Flüchtlingspolitik und blieb, trotz erneuter Provokationen seitens der AfD, gelassen und souverän, was, insbesondere den Partei-Kollegen gut gefiel.

Andere hatten sich von den Antworten der Kanzlerin mehr erhofft. So auch FDP-Parteichef Christian Lindner:

Darin, dass es sich um ein allgemein gutes Format handelt, das dringend wiederholt werden sollte, sind sich zumindest die meisten einig.

Bild im Briefkasten

Das dürfte „Heimat-Minister“ Horst Seehofer sehr gefallen: Am Donnerstag verteilt der Axel Springer Verlag, ohne große Vorankündigung, 40 Millionen Print-Exemplare der Bild in deutsche Briefkästen. Das Motto der kostenlosen Sonderausgabe: Heimat. Dass dies nicht allen gefällt, wird deutlich beim Klick auf den Trending Begriff „Briefkasten“ auf Twitter. Selbiger findet in etwa 2 Tsd. Tweets Erwähnung. Hier ein paar Soundbites:

Mord an Susanna F.

Die 14 Jahre alte Susanna F. aus Wiesbaden ist mutmaßlich von einem abgelehnten Asylbewerber getötet worden. Das Verbrechen sehen viele als potenzielles Gift für die Gesellschaft und geben der Regierung und den Verantwortlichen für die Bamf-Affäre die Schuld am Tod des Mädchens. Zum Thema können am heutigen Freitag bislang ca. 11 Tsd. Beiträge identifiziert werden. Darunter zahlreiche Beileidsbekundungen, jedoch auch viel rechte Hetze von AfD-Politikern, der wir hier kleine Plattform geben wollen. Außerdem werden Forderungen laut, Merkel solle als Konsequenz zurücktreten. Nennungen von Angela Merkel erfolgen in etwa einem Drittel aller Beiträge.

Was die Sozialen Medien bewegt, lesen Sie an dieser Stelle immer freitags.

Was das Netz über Ihre Themen, Marken oder Menschen berichtet, zeigen wir Ihnen gern - z. B. mit einem Social Media Monitioring von ARGUS DATA INSIGHTS. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Ein schönes Wochenende wünscht ARGUS DATA INSIGHTS.


Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar